Jaguar TCS Racing startet mit der stärksten Fahrerpaarung in seine achte Formel-E-Saison

25 Oktober 2023

Jaguar TCS Racing startet vor dem Hintergrund seines bis dahin erfolgreichsten Jahres und mit einer der stärksten Fahrerpaarungen im Feld Anfang Januar 2024 in seine achte Saison der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft.

  • Jaguar TCS Racing setzt sich das Ziel, in der Saison 2024 der ABB FIA Formel-E-WM an das Rekordergebnis aus dem Vorjahr anzuknüpfen
  • Als eine der stärksten Fahrerpaarungen im Feld bringen Mitch Evans und Nick Cassidy ihre hohe Grundschnelligkeit und Fahrkunst ein; gepaart mit vielen gemeinsamen Erfahrungen, denn beide fahren schon seit dem Alter von sechs Jahren gegeneinander Rennen
  • Das britische Team erzielte 2023 seine höchste Punkteausbeutung seit Beginn des Werksengagements in der elektrischen Formelrennserie
  • Gold und Silber in der Teamwertung ging an Teams mit Jaguar Antriebsstrang; damit untermauerte der I-TYPE 6 seinen Status als fortschrittlichster und effizientester Formel-E-Rennwagen
  • Die aus den Einsätzen mit dem Jaguar I-TYPE 6 gewonnenen Erkenntnisse und Technologietransfers werden auch künftig dazu beitragen, die Zukunft von Jaguar als moderne, vollelektrische Luxusmarke ab 2025 neu zu gestalten
  • Die schwarz-weiß-goldene asymmetrische Lackierung des I-TYPE 6 geht in die zweite Saison, mit einem individuellen Farbmuster für jeden Fahrer
  • Jaguar TCS Racing bereitet sich auf die offiziellen Testtage in Valencia vor, ehe die ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft am 13. Januar 2024 in Mexiko City in ihre zehnte Saison startet

Gaydon/Kronberg, 17. Oktober 2023 – Jaguar TCS Racing startet vor dem Hintergrund
seines bis dahin erfolgreichsten Jahres und mit einer der stärksten Fahrerpaarungen
im Feld Anfang Januar 2024 in seine achte Saison der ABB FIA Formel-E-
Weltmeisterschaft. Auf dem Konto des langjährigen Stammpiloten Mitch Evans und
seines neuen Teamkollegen Nick Cassidy stehen aufaddiert 15 Laufsiege, 37
Podiumsplätze, elf Pole-Position und 1076 Punkte. Zugleich teilen die beiden
Neuseeländer viele gemeinsame Erinnerungen aus der Zeit, in der sie im Alter von
sechs Jahren in ihrer Heimat gemeinsam mit dem Motorsport begannen.


Zu den Top-Fahren gesellt sich ein Top-Auto: Der Jaguar I-TYPE 6 verhalf dem Jaguar
Kundenteam Envision Racing zum Gewinn der Teammeisterschaft 2023; knapp gefolgt von
Jaguar TCS Racing auf Platz zwei. In 50 Prozent aller Formel-E-Rennen des Jahres (acht
von 16) lag ein Formel E mit Jaguar Power im Heck vorn: insgesamt 20 Podiumsplätze,
sechs Pole-Position und 596 Meisterschaftspunkte kamen hinzu, was die Schnelligkeit und
Wettbewerbsfähigkeit des Jaguar I-TYPE 6 eindrucksvoll unter Beweis stellte. Mit dieser
Erfolgsbilanz hat sich der Jaguar I-TYPE 6 als eines der erfolgreichsten Fahrzeuge in der
langen und illustren Motorsportgeschichte von Jaguar etabliert.

Los geht es für Jaguar TCS Racing und seine Fahrer ab nächster Woche mit den offiziellen
Testfahrten zur ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft 2024. Als Rookie ist in Valencia der
Südafrikaner Sheldon Van Der Linde wieder mit von der Partie. Es ist das dritte Mal, dass
der DTM-Champion von 2022 nach erfolgreichen Tests in Berlin und Rom ins Cockpit des I-
TYPE 6 klettern darf.

Die Formel E bleibt für Jaguar TCS Racing ein hochtechnologischer Prüfstand für die Praxis.
Das Team entwickelt neue Technologien, um die Effizienz und auch die Leistung zu
verbessern, um in der Weltmeisterschaft erfolgreich zu sein. Diese im harten
Wettbewerbsumfeld eines Motorsport-Wochenendes gewonnenen Erkenntnisse
ermöglichen Technologietransfers von der Rennstrecke auf die Straße. Die im I-TYPE 6
erprobten Innovationen unterstützen die Entwicklung künftiger Serienfahrzeuge und die
Neuausrichtung von Jaguar als moderne, rein elektrische Luxusmarke ab 2025.

Jaguar TCS Racing wird auch 2024 von einem Weltklasse-Portfolio von Partnern unterstützt.
Sie teilen die Mission des Teams und sein ständiges Streben nach neuen Technologien, die
die Leistung steigern, die E-Mobilität vorantreiben und Inspiration für die nächste Generation
liefern. Dazu gehören neben Titelsponsor Tata Consultancy Services (TCS), Wolfspeed,
Dow, Castrol und OpenText. Auch die offiziellen Ausrüster Alpinestars und AERO sind
erneut dabei.

Die Teilnahme am weltweit ersten Netto-Null-Kohlenstoff-Sport mit dem weltweit ersten
Netto-Null-Kohlenstoff-Rennwagen steht im Einklang mit der Verpflichtung von JLR, im
Rahmen seiner Reimagine-Strategie bis zum Jahr 2039 in seiner gesamten Lieferkette, in
seinen Produkten und an seinen Standorten CO2-Neutralität zu erreichen.

Jeder bei Jaguar TCS Racing ist hoch motiviert, neu aufgeladen und bereit, auf ein Neues in der ABB FIA Formel E-Weltmeisterschaft anzutreten. In der vergangenen Saison haben wir in der Königsklasse des elektrischen Motorsports unglaublich konkurrenzfähige Rennen erlebt. Wir sind alle sehr stolz auf das Auto, das wir gebaut haben, und darauf, wie stark wir in unserer bisher erfolgreichsten Saison abgeschnitten haben.

Als Team wollen wir natürlich immer den nächsten Schritt machen und setzten alles daran, 2024 erneut um die Weltmeisterschaft zu kämpfen. Wir waren in den letzten drei Jahren immer kurz vor dem ganz großen Triumph, und diese Beständigkeit ist eine Auszeichnung für jeden in der Organisation.

Ich glaube, dass wir mit Nick, der neben Mitch neu zum Team stößt, die richtige Fahrerpaarung haben, um dieses Ziel zu erreichen. Die zehnte Saison der Formel E hat als neuen Austragungsort Tokio im Kalender. Eine absolute Weltstadt, die den Status der Formel E als Weltmeisterschaft und Topdisziplin des elektrischen Rennsports nochmals unterstreicht. Wir freuen uns auf die neuen Herausforderungen, die dieses Rennen mit sich
bringen wird, und darauf, die japanischen Fans bei der FIA Formel E zu sehen.

James Barclay
Geschäftsführer von JLR Motorsport und Teamchef von Jaguar TCS Racing

In der vergangenen Saison sind das Team und ich durch einige unglaubliche Höhen, aber auch Tiefen gegangen – wie es im Motorsport üblich ist. Vier Siege zu erringen war großartig und eine weitere Top-Drei-Platzierung in der Fahrerwertung ist etwas, auf das ich stolz bin. 2023 war ein gutes Jahr, aber wir hatten uns als Team natürlich mehr gewünscht.

Das spornt uns jetzt für die neue Saison umso mehr an. Ich bin fest entschlossen, wieder um die Weltmeisterschaft zu kämpfen. Ich war in den letzten Jahren so nah dran.

Mitch Evans
Jaguar TCS Racing Fahrer #9

Die letzte Saison war meine bisher erfolgreichste in der Formel E. Es war ein unglaubliches Gefühl, den Kampf um den WM-Titel bis zum letzten Wochenende zu führen. Der Wechsel zu Jaguar TCS Racing ist ein spannender Schritt für mich, und ich bin hungriger denn je. Ich kann es kaum erwarten, zu sehen, was Mitch, das Team und ich gemeinsam erreichen können, wenn wir im Januar auf die Piste gehen.

Nick Cassidy
Jaguar TCS Racing Fahrer #37

Die offiziellen Formel-E-Tests beginnen am 23. Oktober 2023 in Valencia, Spanien. Am 13.
Januar 2024 steht für Jaguar TCS Racing dann in Mexiko City der Auftakt der neuen Saison
auf dem Programm. Der deutsche E-Prix in Berlin-Tempelhof ist – erneut als Double-header,
auf den 11./12. Mai terminiert.

Weitere Informationen

Anmerkungen an die Redaktionen

Über Jaguar TCS Racing

Jaguar kehrte im Oktober 2016 werksseitig in den Motorsport zurück und stieg damit zugleich als erster Premiumhersteller in die vollelektrische ABB FIA Formel E ein. In der Saison 2023 der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft erkämpfte sich Jaguar TCS Racing den Vize-Titel in der Teamwertung und holte mit 292 Zählern die höchste Punkteausbeute seiner Formel-E-Geschichte.

Mitch Evans belegte mit 197 Punkte Platz drei in der Fahrer-Wertung – ebenfalls mit neuem Punkterekord – und fährt auch 2024 weiter für das Team. Als Neuzugang verstärkt Nick Cassidy die Jaguar Fahrerpaarung für die Saison 2024 der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft.

2023 war für alle Teams die erste Saison mit dem neuen Gen3-Auto, der weltweit erste „Net-Zero“-Rennwagen. Jaguar TCS Racing setzt auch 2024 den Jaguar I-TYPE 6 ein.

Abgesehen von ihrem rein elektrischen Antriebskonzept ist die Formel E auch in Bezug auf die Austragungsorte einzigartig in der Welt des Motorsports. Auch die Meisterschaft des Jahres 2024 findet auf permanenten Rennstrecken und temporären Straßenkursen im Zentrum der größten Städte der Welt statt. Darunter Mexiko-Stadt, Diriyah, Rom, Jakarta, und Berlin, sowie neu Tokio. Das Finale steigt erneut im Rahmen eines Doppel-Rennwochenende im Juli in London.

 

Als offizielles Herstellerteam der Formel E entwickelt Jaguar TCS Racing seinen eigenen Antriebsstrang, der den Motor, das Getriebe, den Inverter und die Hinterradaufhängung umfasst. Über seinen langjährigen Formel-E-Technikpartner Williams Advanced Engineering beliefert Jaguar auch Envision Racing mit seinem Gen3-Antriebsstrang.

Um die Kosten zu kontrollieren, sind das Chassis aus Kohlefaser und die Batterie gemeinsame Komponenten und für alle elf Teams gleich. Dies ermöglicht es, sich auf die Entwicklung effizienter und leichter Elektrofahrzeug-Antriebsstränge zu konzentrieren, welche die Leistung und Reichweite künftiger Elektrofahrzeuge von JLR verbessern werden.

Die Formel E genießt weiterhin Priorität für JLR und die Reimagine-Strategie des Unternehmens. Als einzige rein elektrische Weltmeisterschaft ermöglicht uns die Formel E die Erprobung und Entwicklung neuer Elektrofahrzeugtechnologien in einem Hochleistungsumfeld. Die Formel E ist der Prüfstand für unsere Mission „Race to Innovate", bei der Erkenntnisse aus „Race to Road" und „Road to Race" dazu beitragen werden, unsere elektrische Zukunft zu gestalten – eine Zukunft, für die sich Jaguar mit Leidenschaft einsetzt, zum Nutzen unserer Gesellschaft, der sich verändernden Mobilitätslandschaft, der Nachhaltigkeit und unserer Kunden.

Mit unserer Mission „Race to Inspire“-Mission setzt sich Jaguar TCS Racing dafür ein, die künftige Generation zu inspirieren, indem wir das Rennprogramm nutzen, um einen positiven Einfluss auf unseren Planeten und auf die Städte, in denen wir Rennen fahren, zu schaffen. Vom Einsatz des weltweit ersten kohlenstofffreien Rennwagens bis hin zur Unterstützung und Ausbildung der nächsten Generation von Ingenieuren und Motorsportprofis.

VERBRAUCHS UND EMISSIONSWERTE

Verbrauchs- und Emissionswerte Jaguar

Verbrauchs- und Emissionswerte für Jaguar XE, XF, F-TYPE, E-PACE, F-PACE, I-PACE, inklusive R- und SVR-Modelle:

Kraftstoffverbrauch nach WLTP* (jeweils max. komb.): F-PACE P550 AWD SVR: 12,0 l/100 km – E-PACE P300e AWD Plug-in Hybrid: 1,6 l/100 km††

CO2-Emissionen nach WLTP* (jeweils max. komb.): F-PACE P550 AWD SVR: 274 g/km – I-PACE EV400 AWD: 0 g/km (im Fahrbetrieb) ††

Stromverbrauch nach WLTP* (jeweils max. komb.): I-PACE EV400 AWD: 25,2 kWh/100km – E-PACE P300e AWD Plug-in Hybrid: 20,0 kWh/100km††

*Verbrauchswerte nach §2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-ENVKV in der jeweils geltenden Fassung liegen nicht vor. NEFZ-Daten nicht verfügbar. Der Gesetzgeber arbeitet an einer Novellierung der Pkw-ENVKV und empfiehlt in der Zwischenzeit für Fahrzeuge, die nicht mehr auf Grundlage des Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) homologiert werden können, die Angabe der realitätsnäheren WLTP-Werte zu verwenden.

​††WLTP bezeichnet das neue europäische Prüfverfahren, um den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen von PKW zu berechnen. Dabei werden der Kraftstoff- und Energieverbrauch, die Reichweite sowie die Emissionen gemessen. Es dient dazu, realistischere Verbrauchswerte zu liefern. Die Fahrzeuge werden dabei mit Sonderausstattung und einem anspruchsvolleren Fahrprofil unter schwierigeren Testbedingungen geprüft.​ Die Werte wurden mit einer vollständig geladenen Batterie ermittelt.​

Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz. 

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Jaguar Land Rover Vertragspartnern, bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH und bei der DAT Deutschland Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.