Querschnittsgelähmter Rennfahrer Takuma Aoki startet im Jaguar I-PACE eTROPHY Rennwagen in Mexiko City

12 February 2020

Ex-Motorradrennfahrer und Jaguar Racing schreiben Motorsportgeschichte.

  • Start für das neue japanische Team Yokohama Challenge in einem speziell auf die Bedürfnisse Aokis umgebauten Jaguar I-PACE eTROPHY-Wagen
  • Der frühere Grand Prix- und Super Bike-Motorradrennfahrer ist seit einem Unfall im Jahre 1998 von der Hüfte abwärts gelähmt
  • Jaguar Land Rover Special Vehicle Operations (SVO), GuidoSimplex (Italien) und M-Sport statteten das Fahrzeug mit speziell entwickelter Handsteuerung aus
  • Der Japaner schreibt ein neues Kapitel Motorsportgeschichte – erster Start eines im Rollstuhl sitzenden Piloten in einer internationalen elektrischen Rennserie
  • Die weltweit erste Rennserie mit elektrischen Rennwagen auf Serienbasis geht am 15. Februar in Mexiko City in ihren dritten Saisonlauf
  • Wieder mit von der Partie: Das ran racing e-TROPHY Team Germany mit Alice Powell, das beim Saisonauftakt mit zwei dritten Plätzen auf sich aufmerksam machte

Whitley/Kronberg – 12. Februar 2020 – Takuma Aoki, früherer World Superbike und Grand Prix-Motorradrennfahrer, startet am kommenden Samstag für das neue Team Yokohama Challenge beim dritten Lauf zur Jaguar I-PACE eTROPHY in Mexiko City. Der Japaner – er wird am 24. Februar 45 Jahre alt – sitzt seit einem Unfall im Jahr 1998 im Rollstuhl und wird ein neues Kapitel Motorsportgeschichte schreiben: Dank einer speziellen Handsteuerung, welche dem von der Hüfte abwärts gelähmten Piloten das Bremsen und Beschleunigen seines Elektrofahrzeugs erlaubt, wird er als erster Mensch mit Körperbehinderung an einer internationalen Elektrorennserie teilnehmen. Für die Modifikationen an seinem Cup-Auto – speziell der am Lenkrad angebrachten Schaltmimik – zeichneten sich GuidoSimplex, M-Sport, Aokis Renningenieure und der Jaguar Land Rover Geschäftsbereich für besondere Aufgaben, SVO (Special Vehicle Operations), verantwortlich. Start des Rennens ist um am 15. Februar um 20:50 Uhr (MEZ, live auf ran.de).

Takuma Aoki belegte im Jahr vor seinem Unfall auf einer Honda Platz fünf in der 500er GP-Klasse. Danach blieb er trotz der körperlichen Einschränkungen aktiv und nahm mit ebenfalls speziell modifizierten Fahrzeugen 2009 an der Rallye Dakar und 2016 an der Asia Cross Country Rallye teil. 2019 startete er auf einem Ligier-Nissan des Teams SRT41 – Frédéric Sausset in der LMP3-Klasse des Michelin Le Mans Cups sowie in der Road To Le Mans Competition – einem über 55 Minuten gehenden Rennen im Vorfeld der 24 Stunden von Le Mans für GT3- und LMP3-Fahrzeuge, das teilnehmende Teams und Fahrer  auf den großen Langstrecken-Klassiker vorbereiten soll.

Für seine erste Erfahrung in einem elektrischen Rennwagen nimmt Aoki nun in einem speziell modifizierten Jaguar I-PACE eTROPHY-Wagen Platz. Von Jaguar Land Rover SVO, M-Sport und Takumas Renningenieuren entwickelt, wurde am Lenkrad ein so genannter „America“ Handgriff inklusive maßgefertigter Halterung des italienischen Spezialisten GuidoSimplex angebracht. Die Handsteuerung erlaubt es Personen mit eingeschränkter Mobilität, ohne die sonst vorhandenen Pedale zu beschleunigen und zu bremsen.

Takuma Aoki sagt:Ich freue mich sehr auf mein erstes Rennen im Jaguar I-PACE eTROPHY des Teams Yokohama Challenge. Ich kann nun erneut beweisen, dass das Leben auch im Rollstuhl nicht endet und man weiterhin versuchen sollte, seine Träume zu verwirklichen. Ich möchte dem Ingenieurteam von Jaguar Racing, GuidoSimplex und M-Sport für ihre harte Arbeit danken, das Auto auf meine Bedürfnisse hin optimal zu modifizieren. Ich kann es kaum erwarten, in Mexiko City gegen einige sehr erfahrene Konkurrenten anzutreten.“

Wir freuen uns auch sehr, Takuma in der Jaguar I-PACE eTROPHY begrüßen zu können. In seiner gesamten Karriere hat er große Widerstandsfähigkeit bewiesen und immer wettbewerbsfähige Performance gezeigt – die sich ohne Zweifel auch im elektrischen Motorsport fortsetzen wird.

Mark Turner
Serienmanager Jaguar I-PACE eTROPHY

Es war für SVO eine große Herausforderung, den Jaguar I-PACE eTROPHY auf Handsteuerung umzubauen. Zusammen mit Takumas Rennteam und M-Sport haben wir ein Paket entwickelt, das ihm den Umstieg in die eTROPHY-Rennserie leicht machen sollte. Das war eine großartige Zusammenarbeit und beweist das progressive und innovative Engineering hinter der Jaguar I-PACE eTROPHY-Serie.

Adam Jones
Leiter Fahrzeugentwicklung Jaguar I-PACE eTROPHY

Nach einem spannenden Doppel-Lauf im November 2019 in Diriyah (Saudi-Arabien), bei dem Sérgio Jimenez und Simon Evans die ersten Siege der Saison feierten, kehrt die Jaguar I-PACE eTROPHY am Samstag in Mexiko City mit Lauf 3 zurück. Mit dabei auf dem erstmals von 2,093 auf 2,606 Kilometer verlängerten Kurs im Autodromo Hermanos Rodriguez ist auch wieder Alice Powell im Auto des ran racing e-TROPHY Team Germany, die beim Saisonauftakt mit zwei dritten Plätzen gleich ein starkes Ausrufezeichen setzte.

Further information

Besuchen Sie uns auch auf Facebook, Instagram und YouTube

facebook.com/Jaguar.Deutschland                      facebook.com/landrover.de

instagram.com/jaguardeutschland                       instagram.com/landroverde

YouTube/Jaguar Deutschland                              YouTube/Land Rover Deutschland

 

Über die Jaguar I-PACE eTROPHY

Nach dem Einstieg als erster Premium-Hersteller in die ABB FIA Formel E im Jahr 2016 hat Jaguar Ende 2018 die weltweit erste Serie für batterelektrisch angetriebene Serienfahrzeuge ins Leben gerufen – die Jaguar I-PACE eTROPHY. Als offizielles Support-Rennen zum jeweiligen Lauf der ABB FIA Formel E-Saison treten bis zu 20 identische I-PACE* Markenpokalfahrzeuge gegeneinander an. Die Serie untermauert die Elektromobilitätsstrategie von Jaguar Land Rover, das Bekenntis zum elektrischen Motorsport und das Leitmotiv „Race to Innovate”. Die Saison 2019/20 umfasst zehn Rennen, darunter zwei Doppelläufe zum Auftakt in Riad und zum Finale in London. Der deutsche Lauf in Berlin steht für den 21. Juni 2020 im Kalender.

 

Über Jaguar Land Rover

Jaguar Land Rover ist mit seinen zwei ikonischen Marken Jaguar und Land Rover der größte Automobilhersteller in Großbritannien: Land Rover ist der weltweit führende Hersteller von Premium-Allradfahrzeugen. Jaguar ist eine der führenden Marken für exklusive Sportlimousinen- und Sportwagen. Mit der Einführung des I-PACE in 2018 war Jaguar außerdem der erste etablierte Premiumhersteller mit einem vollelektrisch betriebenen SUV.

Unser Anspruch ist es, wegweisende Fahrzeuge zu liefern, die unseren Kunden Erlebnisse bieten, die sie ein Leben lang lieben werden. Unsere Produkte sind weltweit gefragt. Im Jahr 2019 verkaufte Jaguar Land Rover 557.706 Fahrzeuge in 127 Ländern.

Das Unternehmen beschäftigt weltweit direkt rund 40.000 Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter und sichert weitere knapp 250.000 Arbeitsplätze bei Händlerbetrieben, Zulieferern und lokalen Unternehmen. Im Herzen sind wir ein britisches Unternehmen mit zwei großen Design- und Entwicklungszentren, drei Produktionsstandorten, einem Motorenwerk und in Kürze einem Batteriemontagezentrum in Großbritannien. Darüber hinaus haben wir Werke in China, Brasilien, Indien, Österreich und der Slowakei. Drei unserer Technologiezentren befinden sich in Großbritannien, in Manchester, Warwick und London – global verfügen wir über weitere Zentren in Shannon (Irland), Portland (USA), Budapest (Ungarn) und Changshu (China).

Jaguar Land Rover Modelle bietet eine wachsende Zahl an Antrieben. Unsere Kunden haben die Wahl; ob elektrifiziert - vollelektrisch, als Plug-in oder Mild-Hybrid – oder mit den neuesten Diesel- und Benzinmotoren.

Wir sind sicher, dass unsere Strategie von wegweisenden Fahrzeugen, innovativen Technologien und Mobilitätslösungen, uns dem Ziel der „Destination Zero“ Schritt für Schritt näherbringen wird und uns ermöglicht die Mobilität der Zukunft ohne Emissionen, ohne Unfälle und ohne Staus mitzugestalten.

 

Informationen zu Jaguar Land Rover erhalten Sie hier:

www.jaguarlandrover.com und linkedin.com/jlrdeutschland

 

Pressekontakt:

Jaguar Land Rover Deutschland GmbH

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Campus Kronberg 7

D-61476 Kronberg im Taunus

 

Andrea Leitner-Garnell, Direktorin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 06173-3271 120, aleitner@jaguarlandrover.com

Michael Küster, Leiter Produktkommunikation

Telefon: 06173-3271 121, mkuester@jaguarlandrover.com

Notes to Editors

Jaguar Verbrauchs- und Emissionswerte

*Verbrauchswerte: Stromverbrauch des Jaguar I-PACE EV400 mit 294 kW (400 PS), kombiniert: 24,8-22 kWh/100km**; CO2–Emissionen im Fahrbetrieb, kombiniert: 0 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 692 / 2007).

Verbrauchs- und Emissionswerte Jaguar XE, XF, XJ, F-TYPE, E-PACE, F-PACE, I-PACE, inklusive R- und SVR-Modelle:
Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ):
Jaguar F-PACE SVR 5.0 Liter V8: 11,9 l/100km - Jaguar XE E-Performance: 4,8 l/100km Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus (WLTP): I-PACE EV400: 24,8 kWh/100km CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: Jaguar F-PACE SVR 5.0 Liter V8: 272 g/km – Jaguar I-PACE EV400: 0 g/km (im Fahrbetrieb)

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.

Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz.

Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.