Doppelter Stromstoß von Jaguar Racing in Berlin: Elektrisierender Motorsport mit Formel E-Rennen und Jaguar I-PACE eTROPHY

17 May 2019

Beim zehnten Lauf zur ABB FIA Formel E am 25. Mai wollen Mitch Evans und Alex Lynn an die guten Leistungen vom Rennen in Monaco anknüpfen. Französin Célia Martin als Fahrerin des VIESSMANN eTrophy Team Germany will nach zuletzt drei Podiumsplätzen infolge erneut aufs Treppchen.

Live-Übertragungen im Ersten/ARD (Formel E) und auf ran.de (I-PACE eTrophy).

Jaguar I-PACE e-TROPHY – elektrischer Markenpokal gastiert erstmals in Berlin

Die weltweit erste Serie für Elektroautos auf Basis eines Serienmodells veranschaulicht die Verbindung und den Technologietransfer zwischen dem Jaguar Engagement in der Formel E, der Entwicklung von Jaguar Serienfahrzeugen und der Zukunft der Elektromobilität. 

Im Teilnehmerfeld des achten von zehn Läufen der Auftaktsaison sticht das Fahrzeug des VIESSMANN eTROPHY Teams Germany durch seine orange/schwarze Lackierung deutlich hervor. Am Steuer des in der Pro-Am-Klasse startenden Autos sitzt in ihrer ersten Saison als professionelle Rennfahrerin Célia Martin (28). Die auch als Pilotin des Jaguar Renntaxis auf der Nürburgring Nordschleife bekannte Französin mit Wohnsitz Adenau zeigte mit drei Podiumsplätzen infolge zuletzt weiter aufsteigende Form. Mit dem Highlight eines zweiten Platzes bei ihrem Heimrennen in Paris.

Die I-PACE e-TROPHY-Autos sind leistungsmäßig identisch und stehen ebenso wie die Formel E-Renner auf Einheitsreifen (22 Zoll) von Michelin. So kommt es neben dem fahrerischen Können auch auf ein cleveres Energiemanagement an – sprich möglichst viel Rückführung (Rekuperation) von Energie beim Bremsen in die Batterie. 

Abgesehen vom den Rennwagen vorbehaltenen Heckspoiler entsprechen viele Komponenten des allradgetriebenen e-TROPHY-Modells dem Serie Jaguar. Dazu zählen der Inverter und die 90 kWh starke Batterie. Optimiert hat Jaguar lediglich den Antriebsstrang und das Chassis, unter anderem mit einem von der FIA vorgeschriebenen Überrollkäfig. Im Rennmodus liefert der E-Motor 294 kW (400 PS)*, im Qualifying sogar 325 kW (442 PS)*. Mit maximal 700 Nm Drehmoment beschleunigt der Renn-SUV in nur 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 195 km/h.

Ein I-PACE eTROPHY-Rennen dauert 25 Minuten plus eine Runde – der Lauf in Berlin ist der vorletzte vor dem Finale in New York, das am 13./14. Juli als Doppelevent ausgetragen wird. In der Pro-Klasse liegen Bryan Sellers (USA) und Sergio Jimenez (Brasilien) nur um einen Punkt getrennt an der Spitze; Simon Evans, Bruder von Jaguar Formel E-Pilot Mitch Evans, folgt auf Platz 3. In der Pro-Am-Klasse will sich Célia Martin – aktuell mit 54 Punkten auf Platz vier – beim Heimspiel des VIESSMANN-Teams weiter verbessern. 

Further information

Über Jaguar
Seit mehr als acht Jahrzehnten steht der Name Jaguar in der Automobilwelt für elegantes Design und atemberaubende Leistung. Das heutige Modellangebot mit dem Jaguar Signet verkörpert „The Art of Performance“ in herausragender Weise – sportlich-elegantes Design und Performance. Am 1. März 2018 wurde die Modellfamilie um den Performance SUV I-PACE*, dem ersten vollelektrisch betriebenen Jaguar, erweitert. Darüber hinaus besteht das Jaguar Portfolio aus den Limousinen-Baureihen XE, XF und XJ ebenso wie dem rassigen Sportwagen F-TYPE, dem Performance-SUV F-PACE - von dem Jaguar in kurzer Zeit so viele Fahrzeuge verkauft hatwie noch nie in seiner Geschichte - sowie dem Kompakt-SUV E-PACE.

Über Jaguar Panasonic Racing
Jaguar kehrte im Oktober 2016 in den internationalen Motorsport zurück und engagierte sich als erster Premium Hersteller in der FIA Formel E für rein elektrisch angetriebene Monoposti.

Mit dem Einstieg in die Formel E zielt Jaguar Land Rover mit Blick auf die Elektrifizierung künftiger Straßenmodelle auf den Know-how-Transfer zwischen Rennteam und Serienentwicklern – getreu dem Gründungsmotto von Panasonic Jaguar Racing –„Race to innovate“.

Die Hersteller können ihre eigenen Antriebe entwickeln, worunter der Motor, das Getriebe und der Wechselrichter (Inverter) fallen. Auch die Hinterradaufhängung ist freigestellt. Aus Kostengründen als Gleichteile ausgelegt sind das Kohlefaserchassis, die aerodynamischen Anbauteile und die Batterie In erster Linie geht es um die Entwicklung elektrischer Antriebsstränge.

In diesem Jahr starten alle Teams mit dem neuen Generation 2-Formel E. Anders als in den ersten vier Saisons entfällt der vorgeschriebene Fahrzeugwechsel bei Rennhalbzeit. 

Neben dem auf rein elektrische Antriebe setzenden Technikreglement zeichnet sich die Formel E durch die Wahl ihrer Rennstrecken aus. Bis auf den Lauf in Mexiko, bei dem ein kleiner Teil der Grand Prix-Piste genutzt wird, finden alle Rennen auf Straßenkursen im Herzen weltbekannter Mega-Citys wie Riad, Santiago de Chile, Hongkong, Rom, Paris, Monaco oder Berlin statt. In der Saison 2018/19 umfasst der Kalender 13 Läufe in zwölf Städten, darunter ein Doppelrennen beim Finale in New York. 

Jaguar I-PACE eTROPHY 
Nach dem Einstieg als erster Premium-Hersteller in die ABB FIA Formel E im Jahr 2016 hat Jaguar die weltweit erste Serie für batterelektrisch angetriebene Serienfahrzeuge ins Leben gerufen – die Jaguar I-PACE eTROPHY. Als offizielles Support-Rennen zum jeweiligen Lauf der ABB FIA Formel E-Saison 2018/19 treten bis zu 20 identische I-PACE* Markenpokalfahrzeuge gegeneinander an. Die neue Serie flankiert die Markteinführung des ersten elektrischen Serienmodells der Marke Jaguar, des Jaguar I-PACE. Zugleich untermauert sie die zukünftige Elektromobilitätsstrategie von Jaguar Land Rover sowie das Bekenntis zum elektrischen Motorsport und das Leitmotiv “Race to Innovate”.

Besuchen Sie uns auch bei Facebook, Instagram oder folgen Sie uns auf Twitter!

facebook.com/JaguarRacing
instagram.com/JaguarRacing

twitter.com/JaguarRacing

Pressekontakt:
Jaguar Land Rover Deutschland GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Campus Kronberg 7
D-61476 Kronberg/Ts. 

Andrea Leitner-Garnell, Direktorin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 06173-3271 120, aleitner@jaguarlandrover.com

Michael Küster, Leiter Produktkommunikation

Telefon: 06173-3271 121, mkuester@jaguarlandrover.com

Notes to Editors

Verbrauchs- und Emissionswerte

* Jaguar I-PACE EV400 Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus (WLTP): 24,8-22,0 kWh/100 km; CO2 -Emissionen im kombinierten Testzyklus: 0 g/km. 

Verbrauchs- und Emissionswerte Jaguar XE, XF, XJ, F-TYPE, E-PACE, F-PACE, I-PACE, inklusive R- und SVR-Modelle: 

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Jaguar F-PACE SVR 5.0 Liter V8: 11,9 l/100km - Jaguar XF E-Performance: 4,7 l/100 km 

Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus (WLTP): I-PACE EV400: 24,8-22,0 kWh/100 km 

CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: Jaguar F-PACE SVR 5.0 Liter V8: 272 g/km - Jaguar I-PACE EV400: 0 g/km 

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO₂-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personalkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern und bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

  • ÄHNLICHE BEITRÄGE
15 April 2019

Célia Martin holt zweiten Podiumsplatz für das VIESSMANN JAGUAR eTROPHY TEAM GERMANY

27-jährige Französin fährt in Rom zum zweiten Mal auf Platz drei und m...

Mehr lesen
15 April 2019

Mitch Evans holt den ersten Jaguar-Sieg in der Formel E

24-jähriger Neuseeländer beschert Jaguar den ersten Erfolg bei einem i...

Mehr lesen